Notfall-Rufnummer: 0700-49376227

DGUV113-015 - Befähigte Person Hydraulik-Schlauchleitungen

Gefährdungsbeurteilung BGR237

Als Arbeitgeber/Unternehmer von Hydraulikanlagen haben Sie die Pflicht, nach der Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV, für Ihre Schlauchleitungen (jetzt Arbeitsmittel) eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen und Ihre prüfpflichtigen Arbeitsmittel entsprechend der Vorgaben zu prüfen und zu dokumentieren!

§3, §14,  der BetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung), + DGUV 113-015


§ 3: Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung
§ 14: Prüfung nach Art und Umfang Erstellung der Dokumentationen

Die Gefährdungsbeurteilung muss durch den Arbeitgeber! erstellt werden. Nach Festlegung der Prüfintervalle übernimmt die "befähigte Person" die Prüfungen nach DGUV113-015 (vormals BGR237) zu den empfohlenen Zeiten und dokumentiert diese.
Mit der Einführung der Betriebssicherheitsverordnung im Jahre 2002 sind alle Betriebe verpflichtet,
die Gefährdungsbeurteilung für Ihre Arbeitsmittel zu erstellen.

Im Rahmen einer 5-jährigen Übergangsfrist musste dies bei Ihnen bis zum 31.12.2007 erledigt sein. Haben Sie Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsmittel "Hydraulikschlauchleitungen" schon umgesetzt?

Wir helfen Ihnen gerne bei der betrieblichen Umsetzung der Hydraulikschlauchprüfung nach der BGR237 mit unserem Hydraulikschlauchmanagement.

Nutzen Sie unser Know-How eines erfahrenen Hydraulikdienstleisters in der Umsetzung.

  • Wissen Sie wie eine Gefährdungsbeurteilung aussieht?
  • Warum müssen Schlauchleitungen nach 2 oder spätestens nach 6 Jahren getauscht werden?
  • Haben Sie eine "befähigte Person" nach BetrSichV schriftlich benannt? Diese kann von intern oder extern kommen
  • Was muss konkret umgesetzt werden?
  • Wer darf diese Prüfungen und Dokumentationen erstellen?

Nutzen Sie jetzt unser Know-How. Wir betreuen über 1000 Hydraulikanlagen unserer Kunden seit Jahren nach der
DGUV113-015 (vormals BGR 237)
 als externe "befähigte Person"

Gerne lassen wir uns als "befähigte Person" auch für Ihr Unternehmen benennen und übernehmen für Sie den kompletten Service der Prüfungen nach DGUV 113-015 (vormals BGR237)

Nach einer Bestandsaufnahme senden wir Ihnen schnellstens ein preiswertes Angebot für die Erstellung zu.

Anschließend führen wir die Prüfungen durch, und erstellen die schriftliche Dokumentationen.

Aufgrund der Beurteilung und der Festlegung der Prüffristen und Wechselintervalle erneuern wir auch gerne für Sie die Hydraulik Schlauchleitungen. Dies führt zusätzlich zu einer Optimierung der Wartung / Instandhaltung Ihrer Hydraulikanlage und schützt vor ungewollten Ausfallzeiten.

Gerne nennen wir Ihnen Referenzen. Rufen Sie uns jetzt an 07031/4994-0

oder buchen Sie eines unserer Seminare zum Thema!

DGUV 113-015 - "Befähigte Person" für Hydraulikschlauchleitungen

Die Vorteile von Hydrobar:

  • Mobiler 24 h
    Vor-Ort-Hydraulik-Notdienst
  • Eigene Konfektionierung und Produktion von Hydraulikschlauchleitungen.
  • Wir sind Hydac-ServicePartner und liefern Ihnen sämtliche HYDAC-Produkte 
  • Lieferung von Bauteile sämtlicher Hersteller wie Parker, Mahle, Argo, BoschRexroth, Vickers, Sun Hydraulik,...
  • Reparaturen und Installationsservice
    für alles rund um die Hydraulik.
  • SchulungsCenter im eigenen Hause, qualifizieren Sie sich weiter mit unseren Hydraulikseminaren
    z.B. Grundlagen der Hydraulik,
    DGUV113-015 (BGR 237) - Befähigte Person Hydraulikschlauchleitungen

Ihre Ansprechpartner

erreichen Sie unter +49 70 31 / 49 94-0
Direktanfrage
* * * *
*
Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.
Hydrobar-Newsletter
Haben Sie schon unseren
Newsletter abonniert?